Tipps zu Live-Wetten beim Fußball

Auch wenn die Sportwetten ihren Ursprung im Pferdesport haben, so machen die Fußballwetten zumindest in Deutschland rund 80 Prozent aller Sportwetten aus. Der Fußball ist in Deutschland der wichtigste Sport, und dementsprechend werden die Wettangebote hier ständig erweitert und verbessert. Immer mehr Buchmacher haben den internationalen Trend der Live-Wetten aufgegriffen und bieten diese Form der Wette bei immer mehr Fußballpartien an. Hier sei erwähnt, dass es für die Buchmacher einen erheblichen Mehraufwand bedeutet. Denn bei jedem Spiel müssen mindestens zwei aber meistens mehr Profis eingesetzt werden, die das Spiel beobachten und die Quote entsprechend anpassen.

Der generelle Trend bei den Live-Wetten im Fußball

Die meisten Spieler tendieren dazu, auf die Mannschaft zu setzen, die gerade mit einem Tor in Führung gegangen ist. Es spielt dabei meist keine Rolle, wie das Tor entstanden ist, egal ob es der Underdog war, der gerade einen glücklichen Moment hatte oder ob es der Favorit war, der seine Überlegenheit in ein Tor umgemünzt hat. Der Großteil der Spieler setzt automatisch auf die in Führung liegende Mannschaft. Dies bedeutet für die Buchmacher, dass sie ihre Quoten dementsprechend anpassen müssen. Dies kann dazu führen, dass die völlig überlegene Mannschaft von den Buchmachern abgewertet wird.

Daraus lässt sich die erste Strategie ableiten: Folgen Sie nicht der Masse, sondern schauen Sie, ob hier wirklich das bessere Team in Führung liegt. Wenn das erste Tor für den Underdog in einer frühen Phase des Spiels gefallen ist, so können Sie in der Regel davon ausgehen, dass der Favorit zurückkommt und mindestens den Ausgleichstreffer erzielt. Beobachten Sie in einer solchen Situation die Entwicklung der Quoten, daran können Sie genau erkennen wie der Buchmacher auf die eingegangen Live-Wetten der anderen Spieler reagiert.

Beobachten Sie das Spiel genau

Das Spiel aufmerksam zu verfolgen und auch kritisch zu beurteilen, selbst wenn die eigene Lieblingsmannschaft auf dem Platz steht, ist unabdingbar für den Erfolg bei den Live-Wetten. Fokussieren Sie sich auf die Dynamik der einzelnen Mannschaften. Bei manchen Spielen findet ein eher lustloses Ballgeschiebe zwischen den beiden Strafräumen statt, Torszenen sind eher Mangelware und kaum eine Mannschaft riskiert etwas. Dies sind Partien, bei denen Sie ein Unentschieden in Betracht ziehen sollten. Spielt jedoch eine Mannschaft konstant ihre Überlegenheit aus und kreiert sich Torraumszene um Torraumszene, dann können Sie das Risiko eingehen und auf Sieg zu setzen. Gleiches gilt, wenn die überlegende Mannschaft das erste Tor geschossen hat, so darf davon ausgegangen werden, dass auch das zweite fällt.

Zahlen lügen nicht

Studieren Sie in der spielfreien Zeit die Statistiken, dies kann ebenfalls eine große Stütze sein, um die richtige Entscheidung zu treffen. Denn nichts anderes tun die Buchmacher auch. Sie werten die Zahlen und Statistiken aus und legen aufgrund dessen die Quoten fest, welche sich dann aber aufgrund des Wettverhaltens nochmals verändern. Dieses Wettverhalten ist oft irrational und bietet daher genügend Potenzial, mit sachlicher Logik gute Entscheidungen zu treffen, die sich in bares Geld verwandeln lassen.

Wenn Sie gerade erst am Anfang Ihrer Wett-Kariere stehen, so könnte es für Sie Sinn ergeben, mit ein paar Trockenübungen zu starten, bei denen Sie erstmal kein Geld setzen. Sobald Sie den Dreh raushaben, kann auch Geld gesetzt werden.